Supervision & Coaching & Selbsterfahrung

Supervision & Coaching

Supervision und Coaching sind professionelle Beratungsmethoden für Menschen im Beruf oder im Rahmen der Berufsausbildung. Sie gelten als Werkzeuge der Qualitätssicherung und fördern nachhaltige Entwicklungsprozesse.

 

Neben dem Einsatz im wirtschaftlichen Bereich stellen Supervision und Coaching für Berufsgruppen des psychosozialen Arbeitsfeldes, in der Medizin sowie in der Pflege wichtige Unterstützungsinstrumente dar. 

Einzelne Personen, Gruppen oder Teams können berufliche Fragestellungen und Themen mit mir als außenstehende, nicht beteilige Expertin besprechen und analysieren. Mit Unterstützung durch diesen Blick von außen können neue Perspektiven und Wege erkannt und entwickelt werden.


In der Einzelsupervision und im Einzelcoaching liegt der Fokus auf der Analyse und Weiterentwicklung der beruflichen Rolle und Professionalität der einzelnen Person. Ein Schwerpunkt ist die Reflexion der eigenen Persönlichkeit und der unbewussten Anteile im beruflichen Handeln gegenüber KlientInnen, aber auch in der Zusammenarbeit mit KollegInnen und Vorgesetzten.

Mögliche Themen von Supervision und Coaching:

  • Analyse und Erweiterung der beruflichen Kompetenz
  • Beleuchtung der beruflichen Rolle und der damit verbundenen Aufgaben sowie Funktionen
  • Formulierung von Zielen und Strategien
  • Reflexion, Verständnis und Bewältigung von schwierigen, beruflichen Situationen und Konflikten
  • Begleitung und Bewältigung von Veränderungsprozessen
  • Verbesserung des Arbeitsklimas
  • Burnout-Prävention, Psychohygiene, Work-Life-Balance

 


Selbsterfahrung

Ausgehend von der Grundannahme, dass die eigenen Erfahrungen das Denken, Fühlen, Verhalten und Handeln im beruflichen Kontext bedeutsam beeinflussen, ist die Absicht der Selbsterfahrung ein Erkenntnisgewinn über sich und das eigene Verhalten. Die Entwicklung persönlicher und sozialer Kompetenzen wie Introspektionsfähigkeit und Selbstreflexion werden gefördert. Dadurch wird der eigene Handlungsspielraum erweitert, um eine empathische, wertschätzende und anerkennende Haltung gegenüber KlientInnen entwickeln zu können. 

 

Man kann sich in geschützter Atmosphäre mit den eigenen Gedankenmustern, Verhaltensweisen, Einstellungen und Werthaltungen auseinandersetzen. Darüber hinaus können auch aktuelle oder vergangene Lebensphasen sowie belastende Ereignisse aus dem beruflichen, privaten und familiären Umfeld bearbeitet werden, um die Lebensqualität zu steigern.

 

Wichtige Themen sind Nutzung und Aktivierung eigener Ressourcen, Selbstfürsorge sowie Umgang mit Nähe und Distanz. In den Einheiten kommen verschiedene Techniken zum Einsatz, z.B. Rollenspiele, Aufstellungsarbeit, imaginative bzw. hypnotherapeutische Verfahren und Achtsamkeitsübungen, um die eigenen Erfahrungen erweitern und auch die Position als KlientIn kennenlernen zu können.

 


Ich biete Selbsterfahrung, Einzelsupervision, Einzelcoaching, Fallsupervision, Gruppensupervision sowie Teamsupervision an.

 

Außerdem begleite ich Sie gerne in Ihrem Ausbildungsprozess:

  • Im Rahmen der Ausbildung zur Klinischen Psychologie müssen 120 Einheiten Fallsupervision (40 Einheiten im Einzelsetting) und im Rahmen der Ausbildung zur Gesundheitspsychologie 100 Einheiten (davon 30 Einheiten im Einzelsetting) nachgewiesen werden.
  • Bei beiden Ausbildungen müssen 76 Einheiten Selbsterfahrung (40 Einheiten in Einzelselbsterfahrung bei höchstens zwei Personen) nachgewiesen werden. 
  • Auch in der Ausbildung für Psychosoziale Beratung bzw. Lebens- und Sozialberatung müssen Supervisionseinheiten und Einheiten in Einzelselbsterfahrung absolviert werden. 

 

Für AusbildungskandidatInnen besteht die Möglichkeit einer individuellen Preisgestaltung. Unterlagen und Arbeitsmaterialien sind im Preis inkludiert.